Ihr Projektor-Einkaufsführer bei visunext

Ihr Projektor-Einkaufsführer

DLP oder LCD?, WUXGA oder Full HD?, ANSI-Lumen, Kontrastverhältnis, Lens-Shift – in der Welt der Projektoren gibt es eine Reihe von Spezifikationen und Funktionen, die in ihrer Summe den perfekten Projektor für Sie ausmachen! Wir haben einige der wichtigsten Details zum Thema Projektoren oder 3 D Beamer zusammengestellt und dabei den neuesten Stand der Technik berücksichtigt. Lesen Sie also unseren Leitfaden, der Ihnen bei der Wahl des richtigen Projektors hilft.

1. Anwendung – wofür möchten Sie den Projektor verwenden?

Zuerst sollten Sie sich fragen, wofür Sie den Projektor verwenden möchten. Für eine Reihe von Anwendungen, in denen ein Projektor eingesetzt werden kann, gibt es verschiedene Kriterien, die berücksichtigt werden sollten. Der Einfachheit halber werden wir die Projektoren für den Einsatz zu Hause und für den Einsatz im Betrieb unterscheiden.

3D Beamer Test jetzt lesen

Beamer-Nutzung im Heimkino oder Wohnzimmer

Für Ihr Heimkino empfehlen wir einen Projektor mit einer Auflösung im Format 16: 9, da die meisten Filme in diesem Format erhältlich sind. Full-HD-Projektoren (1920 x 1080 Pixel) bieten diese Auflösung und haben sich als Standard für Heimkinoanwendungen etabliert. Wenn Sie aufrüsten und zukunftssicher sein wollen, ist ein 4K-Projektor (3840 x 2160 Pixel) die richtige Wahl, wenn das Budget es zulässt! Einige der hochwertigen Full-HD-Heimkinoprojektoren bieten auch 4K-Upscaling, wie z.B. die 4K Enhancement Technologie. Dies bedeutet, dass das 1080p-Panel in der Lage ist, die Bildqualität auf eine höhere Auflösung zu verbessern und so die Kostenkluft zwischen 1080p und 4K zu überbrücken.

Heutzutage wird ein guter Heimkinoprojektor 3D-fähig sein, und diejenigen im oberen Preissegment werden noch eine weitere wichtige Funktion bieten: die Bildinterpolation. Dabei handelt es sich um ein System, das Ihren Videos zusätzliche Einzelbilder hinzufügt, was in schnell bewegten Szenen zu einem glatteren Bild führt.
Damit die Farben und Farbverläufe optimal dargestellt werden können, sollte Ihr Heimkinoprojektor ein Kontrastverhältnis von mindestens 10.000: 1 haben.

Die Helligkeit, die Sie für Ihren Projektor benötigen, hängt von den Lichtverhältnissen in Ihrem Raum ab. Wenn Ihr Heimkino-Raum vollständig abgedunkelt werden kann, ist eine Lichtintensität von ca. 1500 ANSI Lumen ausreichend, bei viel Umgebungslicht in Ihren Räumlichkeiten sind jedoch mindestens 3000 ANSI Lumen erforderlich.

Für die Wiedergabe von hochauflösenden Blu-ray-Filmen benötigt der Projektor zudem einen HDMI-Anschluss oder einen HDCP-kompatiblen DVI-Anschluss.
Bei der Suche nach einem Heimkinoprojektor ist auch der Geräuschpegel der Ventilatoren ein wichtiges Kriterium. Wenn Sie Filme in Ruhe genießen möchten, ist ein leiser Projektor unter 30dB die richtige Wahl für Sie. Im Wohnzimmer hingegen müssen Sie hier vielleicht ein wenig opfern, die Lautstärke ist weniger wichtig als Faktoren wie die Lichtleistung.

Der richtige Ton macht das Heimkinoerlebnis komplett, und normalerweise reichen die internen Lautsprecher eines Projektors nicht aus. Wir empfehlen die Verwendung eines AV-Receivers mit Dolby Digital- oder DTS-Ton.